Aktienmühle, Stiftung Habitat Basel

Fast sechs Jahre lang war die einstige Getreidemühle ein «Freiraum fürs Klybeck»: eine Zwischennutzung der Stiftung Habitat. Über dieses Experiment wollte die Betriebsleitung vor dem Abschluss nachdenken – und ihre Erkenntnisse der Stiftung und weiteren Interessierten zugänglich machen. Wie «kuratiert» man einen Freiraum, dass die Menschen im Quartier ihn nutzen und selber gestalten? Wie gibt man Kindern Raum, ohne sie zu «erziehen»? Was floss von der Zwischennutzung in die neue Nutzung ein? Das Nachdenken geschah in Gesprächsrunden und Interviews, aus denen wir die Essenz herausarbeiteten: Zwischennutzung der Aktienmühle 2010–2016. Erfahrungen, Erkenntnisse, Empfehlungen. Der ursprünglich interne Bericht ist unterdessen öffentlich –  downloaden erwünscht!